Und da ist der März schon da. Der Frühling schleicht sich langsam ein und wir widmen uns wieder den guten Dingen des Lebens.

Nach dem kurzen Februar kommt für die meisten Bundesländer zwar wieder ein langer Monat ohne vieler Feiertage (ist Ostern ja erst im April), aber dann feiern wir eben unsere eigenen Feiertage.

Diesen Monat – Weltverbrauchertag am 15. März.

Schichtplan Schirm

Verbraucher im Fokus

30 Jahre Verbraucher im Fokus –mit den Themen Junkfood, Arzneimittelwerbung, Energie und Handyrechte auf die klassischen Probleme reduziert. Da ist es doch gleich interessanter, dass 2017 nicht nur ein breites, sondern ein wirklich aktuelles Themenfeld erkannt wurde.

Digitale Güter sind im Besitz nahezu jedes Deutschen. Da sieht auch der Verbraucherschutz einen wirklichen Bedarf mit dem diesjährigen Thema.

“Eine digitale Welt schaffen, der Verbraucher vertrauen” – eine Richtung, die auch shyftplan geht.

Ein digitales Gut von und für Verbraucher

Personalplanung war auf dem ersten Blick nicht wirklich Teil der digitalen Welt. Den Schichtplan ausdrucken, markieren, Personalakten führen, reale Absprachen zwischen den Mitarbeitern und den Lohnzettel im Brief.

shyftplan digitalisiert nicht nur den Schichtplan oder den Urlaubsplaner, shyftplan digitalisiert von der Einsatzplanung zur Lohnabrechnung jeden möglichen Schritt. Hierbei werden Verbrauchererfahrungen aktiv genutzt. Schichtplan, Zeiterfassung und Personalfragebogen werden durch die Kundenerfahrung ständig weiterentwickelt, während unser Personalfragebogen von Experten entwickelt wurde. Wir erschaffen eine digitale Welt, aber kommt das auch beim Verbraucher an?

Schichtplan Geschenk

Zwei digitale Welten

Es gibt zwei digitale Welten – die Freizeit- und die Arbeitswelt. Wie Digitalisierung unsere Freizeit mitgestaltet, muss niemandem erklärt werden. Spaß- und Datingapps, das gewaltige Unterhaltungsangebot Internet, wie Streamingdienste oder Spiele, sind günstig, aber nicht immer im Sinne der Verbraucher. Datensammlung oder versteckte Preisfallen werden dieses Jahr daher sicherlich im Fokus stehen.

shyftplan ist kein Spaßprodukt, kann aber an ähnlichen Problemen gemessen werden. Was sind die Vorteile der Nutzer, wie ist der Zugang, frisst die App Zeit und Geld – kurzum: bietet die digitale Version der Personalplanung wirklich Vorteile gegenüber der traditionellen?

Schneller, günstiger, für alle, jederzeit

Der Reihe nach – natürlich bietet die Digitalisierung im Betrieb überwiegend Vorteile, für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Die digitale Welt ist normalerweise nicht für jeden Verbraucher gleich zugänglich. Genau hier setzt aber shyftplan an. Der Dienstplaner ist für alle Beteiligten einsehbar und mitgestaltbar. Die App frisst auch keine Zeit, vielmehr schenkt shyftplan eben Zeit – Dienstzeit, Planzeit, Zeit beim Lohnbüro, Zeit zum Kommunizieren und Freizeit, die sonst bei der Schichtplanung drauf geht.
Die App selbst ist dabei kostenlos und übrigens auch für Apple und Android User zugänglich – auch das keine Selbstverständlichkeit. Der digitale Weg ist ein kürzerer, kann schneller gegangen werden und fällt insgesamt günstiger aus. Für den Verbraucher gibt es hier also viele Vorteile.

Wir verstecken nichts im Schichtplan

Keine Kostenfalle, Zusatzdaten, Sicherheitsbedenken oder Weiterverkauf von Nutzerangaben – ein ehrliches, digitales Produkt, das sich für den Verbraucher lohnt. Dass das betont werden muss, zeigt den Bedarf an einem Verbraucherschutztag in diesem Feld. Wer aber jetzt schon die digitale Produktpallette mal bestaunen und ohne schlechtes Gewissen genießen will, sollte sich anmelden.

Schichtplan Kosten

Auf www.shyftplan.com anmelden, die Mitarbeiter planen und vielleicht den 15. März mit dem Urlaubsplaner freihalten. Wenn es schon keine Feiertage gibt, wieso dann nicht mal den Verbraucherschutz feiern?

März im Schichtplan– Verbraucher im Schutz
Tagged on: