Der Frühling scheint endlich zu kommen.

Damit der Frühjahrsputz im Schichtplan richtig was bringt und deine Mitarbeiter in diesem Jahr noch mehr zur Organisation beitragen können, gibt es im März bei shyftplan neue Funktionen.

Bei der Erstellung und Korrektur helfen dir jetzt verbundene Schichten im Dienstplan. Neue individuelle Abwesenheitsgründe unterstützen dich und deine Mitarbeiter wiederum, wenn mal keine Schicht angetreten werden kann.

Schichtplan Frühling

Korrigieren, Löschen, Belegen? Verbinde sie einfach!

Wenn sich Schichten wiederholen sollen, konntest du sie bisher einfach direkt bei der Erstellung kopieren.
Die Probleme hierbei:

  • Du konntest sie trotzdem nur einzeln korrigieren oder löschen
  • Du musstest kopierte Schichten immer noch einzeln belegen

Genau diese Probleme haben wir mit dem verbundenen Schichten für dich behoben.

Um die neue Funktion nutzen zu können, erstellst du im Schichtplan eine Schicht, wählst Schicht wiederholen aus und bestimmst ganz gewohnt die Tage, an denen die gleichen Dienste eingetragen werden sollen.
Ab der Auswahl von zwei Tagen erscheint nun ein neuer Regler. Wenn du verbundene Schicht auswählst, werden die Schichten miteinander verknüpft.

Schichtplan verbundene

Bindung aufgebaut

Wenn du die Schichten so miteinander verbunden hast, kannst du sie nachträglich wesentlich leichter korrigieren. Wenn du nur eine änderst, fragt dich shyftplan ob die verbundenen Schichten auch angepasst werden sollen.
Das gleiche funktioniert mit der Mitarbeiterbelegung. Ziehst du einen Mitarbeiter in die verbundene Schicht, kannst du die anderen auch sofort mit dem Kollegen belegen.

Sollte sich ein Fehler einschleichen und die Dienste sollen vollständig aus dem Schichtplan raus, kannst du jetzt einfach eine Schicht löschen. shyftplan fragt dich auch hier, ob alle gelöscht werden sollen, die verknüpft sind. Das vereinfacht dir die Dienstplanung im März doch gleich ungemein.

Abwesenheitsgründe für jeden

Wenn bei shyftplan bisher Abwesenheiten erstellt wurden, war die Welt denkbar einfach. Es gab vier Abwesenheitsgründe – Krankheit, Urlaub, Überstunden und andere, falls es mal etwas nebulöser sein sollte.

Damit die Abwesenheiten jetzt etwas genauer werden, können die Gründe im Firmenprofil individualisiert werden.

Neben den vorhandenen Gründen findest du ein Plus, mit dem du einfach neue Abwesenheitsgründe erstellen kannst. Die können dann später von dir und deinen Mitarbeitern ausgewählt werden.
Neue Ursachen, wenn deine Mitarbeiter mal nicht können, könnten dann sein: “Kind krank”, “Mutterschaftsurlaub” und ähnliches. Alte Gründe können von dir natürlich auch gelöscht werden, immerhin soll das ja der Frühjahrsputz für deinen Urlaubsplaner sein.

Schichtplan Abwesenheitsgründe

Einem gut geplanten Frühling…

… steht mit shyftplan wirklich nichts mehr im Weg.
Die Schichten lassen sich noch einfacher handhaben, der Urlaubsplaner gibt noch mehr Freiheiten und wie immer sind wir für dich hier, wenn du Probleme haben solltest.

Du solltest dich auch bei uns melden, wenn du eine etwas anspruchsvollere Dienstplanung hast. Wir haben ein drittes Feature für dich eingebaut, wenn du zum Beispiel ein rotierendes Schichtsystem nutzt.

Schichtplan Abwesenheiten Grafik

Du erreichst uns mit einer Mail oder einem Anruf.

service@shyftplan.com

030 81305297

Viel Freude beim Planen!

Verbundene Schichten, Abwesenheiten und der Frühling
Tagged on: