Den ersten Schichtplan zu erstellen ist sicherlich nicht einfach und alle kommenden Pläne laden auch immer wieder zu Fehlern ein. Aber shyftplan sorgt dafür, dass bereits die Premiere zum Erfolgserlebnis wird, an das du dich gewöhnen kannst.

Tabellen ziehen und einrichten, Informationen aus anderen Dateien herauszusuchen oder in Excel verbinden und das Ganze danach noch ausdrucken und unter den Mitarbeitern austeilen – auf dem Weg von der ungefähren Einteilung zum eigentlichen Schichtplan vergeht normalerweise viel Zeit und es springen zahlreiche Fehler auf den Zug der Dienstplanung, bis zur völligen Entgleisung.
Fehler sind natürlich nie ganz ausgeschlossen, aber shyftplan trägt dann doch auf verschiedenen Ebenen dazu bei, dass sie am Anfang von deinen Schichten ganz fern bleiben.

Tutorial total

Die Ära der Handbücher mit 20 Kapiteln und Unterkapiteln ist vorbei. Kein Programm leistet sich heute noch den Ausdruck mehrerer Farbseiten (und das war auch nur der Idealfall unter den schwarz-weißen Grafikmonstern) – kostete auch etwas viel Papier, Nerven und Einarbeitung. Sicherlich gibt es auch im Betrieb noch Anwendungen, wo Funktionsfülle ein Nachschlagwerk in der Breite eines literarischen Bestsellers berechtigt ist (Microsoft lässt auch immer noch im virtuellen Handbuch nachschlagen und manche Geräte kommen mit dementsprechenden PDFs daher), aber ein intuitives Programm erspart das Blättern und Suchen unter Kapitel 1.1.2 – der Einführung für Erstnutzer nach dem Grußwort der Programmierer.

Tutorials sind keine Erfindung für den Gamer allein. Die Durchführung in einem Testlevel, in dem man erst mal nicht viel kaputt machen kann, gehört zum guten Ton zeitgemäßer Programme und auch shyftplan hat eines.
Wenn du dich neu auf shyftplan anmeldest, um dich mit dem Dienstplaner vertraut zu machen, bist du schneller durch unser Tutorial, als du die ersten zwei Seiten eines Handbuchs lesen kannst. Dabei entsteht gleich dein erster Schichtplan, während woanders erst noch die Registrierung ausgefüllt wird.

Schichtplan

Blendende Einblendungen

Mit dem ersten Schichtplan ist es nicht zwingend getan. Ja, Gutes soll und kann kopiert werden, auch bei shyftplan. Es gibt aber noch viel mehr: Abwesenheiten, Arbeitszeitkonten, Urlaubsplaner, Verfügbarkeiten. Damit wir dich nicht direkt mit dem Schrank der Möglichkeiten erschlagen, sollst du also lieber die Schubladen, die du brauchst, einzeln aufziehen und erkunden können.

Daher kannst du die Informationen, die du gerade brauchst, bei Bedarf einfach einblenden lassen. Das können wichtige Daten zu den Mitarbeitern sein, bereits geplante Stunden in der Woche, Details zu einer Schicht, die einzelnen Arbeitszeiten eines Mitarbeiters oder wer gerade im Urlaub oder krank ist. So wird der erste Schichtplan nicht mit allen Daten so überladen, wie du das vielleicht von Papier und Excel kennst, du kann aber weiter alle Eventualitäten einplanen.

Schichtplan Status Schichtplan Mitarbeiterstatus

Alles Ansichtssache

Wenn du deinen Schichtplan nach anderen Gesichtspunkten vor dir haben willst, kannst du ihn ausgedruckt nur markieren, vor dir her drehen oder nochmal anders aufbauen und wieder drucken. Mit shyftplan hast du dagegen eine ordentliche Auswahl an Ansichten, die mit den Einblendungen und Filtern genau das auf den Bildschirm werfen, worauf es ankommt. Das Beste daran ist, dass alle die den Dienstplaner nutzen, wie deine Mitarbeiter, die nur ihre Schichten einsehen wollen, können so ihren individuellen Plan erstellen.

Du verlierst dich nicht in einem riesigen Plan, sondern kannst detailiert nachjustieren, ohne mit etwas Chirurgie gleich der ganzen Personalplanung den Todesstoß zu versetzen. Wenn dir also mal ein Fehler unterkommt, findest du ihn sicher im optischen Wechselspiel (und das für den Ästheten sogar mit Farbe).

Schichtplan Ansichten

Achtung, eine Warnung!

shyftplan wäre nicht shyftplan, wenn es dich bei der weiteren Planung einfach so alleine lassen würde. Du arbeitest in einem Dienstplaner und nicht einfach in einem Schichtplan für sich. Ein Blatt Papier oder Excel lassen dich erst mal jeden Fehler machen, solange er nicht zu offensichtlich ausfällt. Wenn hier was falsch läuft, musst du erst mal von selber darauf kommen. shyftplan weist dich dagegen darauf hin, wenn ein Mitarbeiter am selben Tag an verschiedenen Standorten arbeiten soll, wenn vor Monaten jemand im Urlaubsplaner eingetragen wurde und du ihn nun einplanst, wenn du deinen Kellner zum Koch machen willst.

Kleine Warnungen, unserer Belegungshilfen, sollen dich nicht bevormunden, sie verhindern einfach nur die kleinen Kollisionen, die beim Hantieren mit Schichten mal schnell passieren – keine Schadensbegrenzung, sondern einfach kein Schaden von Anfang an.

Mensch vs. Maschine

shyftplan lässt dich also nicht alleine und begleitet dich auf dem Weg zu deinem besten Schichtplan. Aber selbst der ideale Dienstplaner lässt vielleicht noch Fragen offen. Kommunikation ist die Lösung zu den meisten Problemem in der Personalplanung.
Und kommunizieren können wir – so wie du mit uns. Sollten also mal Fragen, Anregungen oder Kritik aufkommen, die der Schichtplan jetzt alleine nicht lösen kann, dann erreichst du uns auch mit einer Mail oder unter 030-81305297.

shyftplan ist mehr als nur ein Schichtplan. Vor allem macht shyftplan weit mehr, damit du zum perfekten Schichtplan kommst, ganz ohne Fehler – oder zumindest ohne welchen, die du nicht wieder ausbügeln kannst.

Also direkt auf shyftplan anmelden und nie mehr alleine vor dem Schichtplan stehen und Hilfe suchen müssen – sie ist bereits hier.

 

Hilfe, ein Schichtplan!
Tagged on: