Meldungen aus dem Schichtplan

Auch wir von shyftplan sind keine Fans von Bürokratie, doch in einigen Fällen lässt sich die Kommunikation mit Ämtern und Co. nicht vermeiden und ist sogar Pflicht. Wir erklären dir heute, mit welchen drei Stellen du in den Bereichen Lohn und Beschäftigung von Mitarbeitern gegebenenfalls kommunizieren musst und verraten dir auch gleich, wie du die notwendigen Meldungen so einfach wie möglich mit deinem Schichtplan vornehmen kannst.

 

Meldungen an die Krankenkassen aus deinem Schichtplan

Für jeden Mitarbeiter, auch für geringfügig Beschäftigte, müssen Meldungen bei der jeweiligen Krankenkasse vorgenommen werden, welche als Einzugsstelle für die Sozialversicherungsbeiträge fungiert. Diese Meldungen sind fällig bei Beschäftigungsbeginn, -unterbrechung und -ende sowie bei Änderungen des Versicherungsverhältnisses, Änderungen der persönlichen Verhältnisse (z.B. Familienstand, Name oder Anschrift) und nach Ablauf eines Kalenderjahres.

Die Anmeldung bei der zuständigen Krankenkasse muss zur ersten Lohn-/Gehaltsabrechnung bzw. spätestens 6 Wochen nach Beschäftigungsbeginn erfolgen. Eine Abmeldung zum Beschäftigungsende muss demnach mit der letzten Lohn-/Gehaltsabrechnung bzw. spätestens 6 Wochen nach dem Austritt erfolgen.

Mithilfe unseres Mitarbeiterfragebogens sammelt shyftplan bereits alle notwendigen Informationen von deinen Mitarbeitern um eine Anmeldung bei den Krankenkassen vornehmen zu können. Wir bringen die Daten für dich ins richtige Format und übermitteln sie direkt elektronisch an die zuständigen Kassen – ohne extra Aufwand für dich. Dein Schichtplan übernimmt den Job und du gewinnst Zeit für andere wichtige Dinge.

Abrechnung im Schichtplan

Meldungen an das Finanzamt aus deinem Schichtplan

Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, die einbehaltene Lohnsteuer, Kirchensteuer und den Solidaritätszuschlag beim zuständigen Finanzamt anzumelden und termingerecht abzuführen. Diese Lohnsteueranmeldung muss grundsätzlich elektronisch und spätestens bis zum 10. Tag nach Ablauf des Anmeldezeitraums erfolgen.

Der Anmeldezeitraum hängt von der Höhe der abzuführenden Lohnsteuer des Vorjahres ab. In 2017 bedeutet dies: War die abzuführende Lohnsteuer im Vorjahr nicht höher als 1080€, ist das Kalenderjahr der gültige Anmeldezeitraum. Bei einer Lohnsteuer in Höhe von über 1080€, jedoch nicht über 5000€ muss die Anmeldung vierteljährlich erfolgen. Wurden im Vorjahr über 5000€ Lohnsteuer abgeführt, muss die Lohnsteuer monatlich angemeldet werden.

Auch die Meldung an das Finanzamt können wir für dich übernehmen. Wenn du möchtest, übermitteln wir alle notwendigen Daten elektronisch via ELSTER an das Finanzamt, denn aus deinem Schichtplan gehen bereits alle notwendigen Daten hervor. Bye, bye Bürokratie.

 

Sofortmeldungen aus deinem Schichtplan

Zur Bekämpfung von Schwarzarbeit sind diverse Branchen darüber hinaus zur Sofortmeldung verpflichtet. Das bedeutet, dass Mitarbeiter spätestens zum Beschäftigungsbeginn bei der Deutschen Rentenversicherung angemeldet werden müssen. Diese Meldung muss auf elektronischem Weg und unabhängig von der regulären Meldung zur Sozialversicherung erfolgen.

Die Pflicht zur Mitführung des Sozialversicherungsausweises ist dadurch entfallen, eine Ausweispflicht besteht jedoch weiterhin.

Bei einer Prüfung durch den Zoll können die Zoll-Mitarbeiter nun auf die Datensätze der Deutschen Rentenversicherung zugreifen und so prüfen, ob ein Mitarbeiter angemeldet ist. Sind neue Mitarbeiter noch nicht angemeldet worden, kann die Anmeldung nicht am gleichen Tag nachgeholt werden, sondern die Tätigkeit gilt als Schwarzarbeit.

Die betroffenen Branchen sind das Baugewerbe, das Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe, das Personenbeförderungsgewerbe, das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe, das Schaustellergewerbe, Unternehmen der Forstwirtschaft, das Gebäudereinigungsgewerbe, Unternehmen, die sich am Auf- und Abbau von Messen und Ausstellungen beteiligen, die Fleischwirtschaft und das Prostitutionsgewerbe.

Dein Unternehmen gehört einer der zur Sofortmeldung verpflichteten Branchen an? Keine Sorge, auch diesen bürokratischen Akt können wir dir abnehmen! Wir melden deine Mitarbeiter rechtzeitig für dich bei der Deutschen Rentenversicherung an. So musst du dich nicht sorgen und kannst dich auf deine eigentliche Arbeit konzentrieren.

 

Meldungen direkt aus deinem Schichtplan

Du hast auch Lust auf etwas weniger Bürokratie in deinem Arbeitsalltag? Dann lass dir von uns unter die Arme greifen! Geh am besten jetzt zu shyftplan.com, registriere dich und teste uns 14 Tage lang kostenlos auf Herz und Nieren und überzeuge dich selbst.

 

Meldungen direkt aus deinem Schichtplan
Tagged on: