image

Manchmal erinnert der Einzug innovativer Technologien in die Hotellerie an die erste Mondlandung. Kleine Schritte. Marktführer Micros, das Standardprogramm für die Hotelbuchungssysteme bleibt immer noch dem Internet Explorer 9 treu und Excel-Tabellen sind das Wundermittel für alle Aufgaben. Dabei kann in der Personalplanung der Hotels durch digitale Wochenplanung viel Zeit gewonnen werden. Gerade personalintensive Hotels mit vielen Mitarbeitern fangen jetzt an von der einfachen Kommunikation der Dienstpläne über Smartphones und Computer zu profitieren. Für die Auswertung muss man nicht mehr Excel-Tabellen in Datazentren umwandeln, sondern kann per Knopfdruck alle Einsätze übersichtlich ansehen.

Die US Hotels sind hier Experimentierfreudiger. Starwood beginnt gerade in New York, das iPhone als Zimmerschlüssel einzusetzen.

Hotel Dienstplan
Tagged on: