Bei einer Stand-by Schicht werden weder die Arbeitszeit noch ein hinterlegter Stundenlohn für den Mitarbeiter berechnet. Dieses können im Arbeitsalltag beispielsweise Bereitschaftsschichten sein, die nicht mit in die reguläre Berechnung der wöchentlichen Arbeitszeit hineinfallen.

123 copy

Erkennen kannst du diese Schichten im Schichtplan selber am (S) hinter der Schichtzeit. In der Auswertung haben diese Schichten den Hinweis “Stand-by”, wo normalerweise die Arbeitszeit derSchicht angezeigt wird. Der Status der Schicht (geplant, gestempelt, akzeptiert) spielt dabei keine Rolle.

Um eine Stand-by Schicht einzutragen, erstellst du einfach eine normale Schicht und aktivierst das Feld “Stand-by”. Genauso kannst du auch bei bereits erstellten Schichten das Feld “Stand-by” im Nachhinein aktivieren. 

Wenn du für eine Bereitschaftsschicht eine einmalige Zahlung hinterlegen willst, nutze bitte den Bezahlungstyp “Einmalig” und hinterlege diesen auf der Schicht. Dadurch kann der Mitarbeiter beispielsweise eine pauschale Bezahlung der Bereitschaftsschicht bekommen.