Gehe in das “Firmenprofil” und klicke in der Box “Bezahlungstypen” auf das “+”-Symbol. Nun kannst du den Namen der Bonuszahlung bzw. des Zuschlags festlegen und ob der Bonus bzw. Zuschlag nur zu bestimmten Tagen oder Uhrzeiten gezahlt werden soll. Außerdem kannst du angeben, ob es sich um einen fixen Wert (einmalig) oder um einen Prozentsatz (prozentualer Bonus) handelt. Jetzt ist der Bezahlungstyp angelegt und kann auf Firmenebene, im Arbeitsbereich oder dem Mitarbeiterprofil mit einem Wert verknüpft werden.

Der Bonus wird immer mit einer Bezahlung verknüpft und ist nur für die jeweilig Ebene aktiv. Wenn also beispielsweise ein Mitarbeiter einen gesonderten Stundenlohn erhält und darauf ebenfalls die Zuschläge erhalten soll, dann müssen diese Zuschläge auch in seinem Mitarbeiterprofil dem Stundenlohn zugeordnet sein.