Ja, alle im Firmenprofil hinterlegten Feiertage und Abwesenheiten werden, wenn diese auf den regulären Arbeitstagen der jeweiligen Mitarbeiter liegen, berücksichtigt. Dadurch entstehen deinen Mitarbeitern keine Minusstunden auf dem Arbeitszeitkonto, weil sie nicht arbeiten waren.

azk feiertag

Wichtig ist, wenn ein Feiertag und eine Abwesenheit auf den gleichen Zeitraum fallen, sollte nur eins der beiden im Arbeitszeitkonto berücksichtigt werden. Sollten im Arbeitszeitkonto sowohl der Feiertag als auch die Abwesenheit als “Plus”-Stunden erscheinen, muss eine Korrektur vorgenommen werden. Am besten erstellst du die betroffene Abwesenheit neu mit einem Tag weniger und lehnst die ursprüngliche Abwesenheit ab.