Arbeitszeiten im Stundenkonto

Vermutlich hast du dich auch schon das eine oder andere Mal gefragt, worüber du denn noch alles Buch führen sollst während der Arbeit und dir gedacht, dass der ganze Papierkram so langsam Überhand nimmt und du kaum noch Zeit für deine tatsächliche Arbeit hast. Und jetzt sollst du auch noch ein Stundenkonto zur zusätzlichen Erfassung der Arbeitszeiten führen?

Wenn du shyftplan schon kennst, weißt du ja bereits, dass wir dir deinen Arbeitsalltag um Einiges leichter machen und dir viel Arbeit abnehmen können. Aber wusstest du, dass du bei shyftplan auch ein Arbeitszeitkonto für deine Mitarbeiter führen kannst? Und das sogar ganz ohne extra Aufwand. Warum das vielleicht sogar eine gute Idee für dich sein und dir die Erfassung der tatsächlichen Arbeitszeiten deiner Mitarbeiter erleichtern könnte, wollen wir dir heute näherbringen.

 

Aber was ist denn eigentlich ein Stundenkonto bzw. Arbeitszeitkonto?

In einem Stundenkonto wird die tatsächlich geleistete Arbeit eines Mitarbeiters inklusive sämtlicher Abwesenheiten (Urlaub, Krankheit, etc.) und Überstunden mit der laut Arbeits- oder Tarifvertrag zu leistenden Arbeitszeit verrechnet. Dies kann sowohl handschriftlich als auch digital geschehen, muss aber in jedem Fall durch den Arbeitgeber abgesegnet werden.

Soll für einen bzw. mehrere oder alle Mitarbeiter ein Arbeitszeitkonto geführt werden, so muss dies im Arbeitsvertrag festgehalten werden. Andernfalls können beispielsweise anfallende Minusstunden, also zu wenig geleistete Stunden, von Arbeitgeberseite aus nicht geltend gemacht werden.

 

Warum sich ein Arbeitszeitkonto zur Erfassung der tatsächlichen Arbeitszeiten für dich lohnen kann

Ein Stundenkonto lohnt sich vor allem dann, wenn die Arbeitszeiten der Mitarbeiter etwas flexibler als das klassische 9-bis-18-Uhr-Modell ausfallen oder in Schichten gearbeitet wird. Auch Gleitzeit-Modelle und Unternehmen mit variierendem Arbeitsaufkommen profitieren von Arbeitszeitkonten.

Ein Stundenkonto ermöglicht dir, immer den Überblick über die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden deiner Mitarbeiter zu behalten und das wiederum erleichtert dir die Schichtplanung ungemein. shyftplan zeigt dir im Schichtplan den aktuellen Stand der Arbeitsstunden deiner Mitarbeiter aus den Stundenkonten an, so weißt du direkt wer noch verfügbar ist und wer eventuell schon Überstunden schiebt.

Arbeitszeiten im Stundenkonto Uebersicht

 

Mitarbeiter, die im Gleitzeitmodell arbeiten, können besser auf das aktuelle Arbeitsaufkommen reagieren und sich ihre Arbeitszeit selbst einteilen. Das erspart dir Zeit in der Planung und gibt deinen Mitarbeitern mehr Flexibilität im Alltag. Trotzdem solltest du auch hier immer den Überblick über die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden behalten, weshalb ein Stundenkonto in diesem Fall unersetzlich ist.

Auch wenn im Schichtdienst gearbeitet wird, ist es trotz regelmäßiger Arbeitszeiten manchmal schwierig, den Überblick über alle Dienste und geleisteten Stunden zu behalten. Ein Stundenkonto bietet dir hier den nötigen Überblick, den du bei der Planung und Abrechnung brauchst.

Ein Arbeitszeitkonto kann dir auch etwas Abrechnungsaufwand für deine Mitarbeiter ersparen. So kannst du deinen Mitarbeitern trotz eines flexiblen Arbeitszeitmodells ein Festgehalt zahlen, indem du mithilfe eines Stundenkontos den Überblick über die geleisteten Stunden behältst. Das heißt es ist nicht nötig, jeden Monat den exakten, leicht variierenden Lohn für deine Mitarbeiter auszurechnen, da der Ausgleich über die Stunden stattfindet.

 

Und wie funktioniert das mit shyftplan?

In shyftplan wählst du aus, für welche deiner Mitarbeiter du ein Stundenkonto führen möchtest und legst die jeweiligen Arbeitswochenstunden und Stunden pro bezahltem Urlaubstag entsprechend fest.

Stundenkonto mit Arbeitszeiten erstellen

Das Stundenkonto dokumentiert ab diesem Zeitpunkt täglich die aktuellen Arbeitszeiten der jeweiligen Mitarbeiter, archiviert sie und verrechnet sie mit den Soll-Zeiten. Ändert sich etwas an den Arbeitszeiten, passt das Stundenkonto diese an und hält sich damit automatisch auf dem aktuellen Stand.

Auch Abwesenheiten in Form von bezahltem oder unbezahltem Urlaub, Krankheit oder Feiertagen verrechnet das Stundenkonto automatisch.

Natürlich kannst du Korrekturen am Stundenkonto, z.B. bei einer vorgenommenen Überstunden-Auszahlung, Nachträgen bezüglich der Arbeitszeiten oder sogar eine Nullsetzung jederzeit vornehmen.

Arbeitszeiten im Stundenkonto Korrektur

In Kombination mit unserer Zeitstempeluhr wird die Erfassung der tatsächlichen Arbeitszeiten deiner Mitarbeiter und damit auch das Führen der Stundenkonten noch einfacher! Deine Mitarbeiter stempeln sich mithilfe eines vierstelligen Zahlencodes zu Beginn und Ende ihrer Arbeitszeiten sowie zu ihren Pausen einfach ein und aus und erfassen ihre Arbeitszeiten damit automatisch selbst. So werden auch Überstunden bzw. Minusstunden direkt erfasst und im Stundenkonto verrechnet.

 

Wenn du jetzt denkst “Das brauch ich auch und das am besten SOFORT!”, dann geh am besten direkt zu shyftplan.com, registriere dich und teste unser Tool 14 Tage lang kostenlos. Du nutzt shyftplan schon fleißig? Dann erstelle am besten direkt Stundenkonten für deine Mitarbeiter und mach dir dein Leben leichter.

Erfassung der Arbeitszeiten in einem Stundenkonto?
Tagged on: